Einschneckenextruder

Kompetenz/Leistungsspektrum

Auslegung und Dimensionierung von Einschneckenextrudern nach kundenspezifischen Anforderungsprofilen unter Beachtung des zu verarbeitenden Kunststoffgranulates:

  • Thermoplasten
  • Duroplasten
  • Elastomere
  • Compoundis (Materialgemische)

Auslegung, Konstruktion, Umsetzung des Extrusionswerkzeuges gemäß den kundenspezifischen Qualitätsvorgaben. 
Extruderausführungen für Mehrschicht-, Mehrlagenextrusion nach kundenspezifischen Anforderungen. Extruderausführung für die Direktextrusion und Batch/Compoundherstellung

Extr_Slider_001
Extr_Slider_002
Extr_Slider_003
1/3 
start stop bwd fwd


Leistungsmerkmale

Das AKMA Technology GmbH Extruderprogramm umfaßt Einschneckenextruder mit Schneckendurchmesser von 15 mm bis 125 mm und Längen-Durchmesserverhältnissen von 8D bis 42D. Die Extruder sind in der Standardlösung mit einer modernen SPS Steuerungs ausgestattet, bei der die Prozessgrößen des Extrusionsprozesses auf einem Tochscreen visuell dargestellt und für einen optimalen Extrusionsprozess einstellbar aufgeführt sind.

Der Extruderantrieb ist regelbar und mit einem robusten Getriebe mit integrierter rückdrucklagerung ausgeführt. Kompakte Bauweise ermöglicht eine klare Linienführung in der gesamten Extrusionslinie. Die Extruderschnecken sind nach den kundenspezifischen Anforderungen ausgeführt und je nach zu verarbeitenden Kunststoff-Werkstoffen nitriert, gehärtet oder aus hochlegierten temperatur- oder korrosionsbeständigen Schneckenwerkstoffen ausgeführt.

 

Optionen

 

Anbindung an eine übergeordnete Prozesssteuerung 
(Schnittstellenprogrammierung)

 

Flexible Einbausituationen der Extruder, senkrecht, neigbar, höhenverstellbar

  Extruderantriebe als Gleichstrom-, Drehstrom-, Servomotoren oder High Torque Motoren.
  Motorkühlung enstprechend verwendeten Motorenkonzept als innen/außenbelüftete Luftkühlung oder Wasserkühlung
  Schneckengeometrie als 3-Zonen-Schnecke, Mehrzonen oder Barriereschnecke ausgeführt, mit Misch-oder Scherteilen ergänzt, jeweils auf den verwendeten Rohstoff abgestimmt
  Schneckenwerkstoffe Nitrierstahl, durchgeärterte Stähle, Stegpanzerungen, korrosionsbstänfige Metalle, verscheidene Beschichtungen (Hartverchromung,TiN, PVD oder DLC-Beschichtungen, etc.)
  Zylinderrohrausführung mit glatter oder genuteter Einzugszone, Begasungsöffnung, Entgasungsöffnung oder zusätzlichen zuführöffnungen für z.B. Sidefeeder
  Zylinderwerkstoffe Nitrierstahl oder verschiedene Bimetall Ausführungen (korrosionsbeständig, abrasionsbeständig oder korrosions- und abrasionsbeständig)
  Einfüllöffnung Granulatzuführung mit Vakuumförderferäten oder mechanischen Fördergeräten, volumetrische oder gravimetrische Dosiereinheiten, Materialtrocknung

 

 

 

 

 

 

Newsletter abonnieren    AKMA YouTube Channel